2018 - 2019

1. Bundesliga Männer SKC Monsheim 1 – RW Sandhausen 1 (5535:5751)

Die Monsheimer Kegler erwischten am vergangenen Wochenende einen rabenschwarzen Tag und zeigten keine gute Gesamtleistung. Dies wurde von den favorisierten Gästen gnadenlos ausgenutzt. Durch den berufsbedingten Ausfall von Tobias Kräuter und der momentanen Formschwäche von Pierre Schulz bekamen zwei Spieler die Chance sich in der ersten Bundesliga zu beweisen. Daniel Strefler und der zuletzt gut aufspielende Christian Schenk sollten sich hier zeigen. Daniel Strefler und Daniel Krüger begannen hier in diesem Spiel gleich im Startpaar. Daniel Krüger hatte eine der wenigen Spieltage erwischt in dem er sein Potenzial nicht entfalten konnte. Mit 923 Kegeln blieb er weit unter seinen Möglichkeiten. Aber auch Daniel Krüger ist ein Mensch und kann mal einen schlechten Tag erwischen. Daniel Strefler spielte zwar vier konstante Bahnen ab, allerdings auf einem überschaubaren Niveau. Auch er konnte mit 904 Kegeln nicht überzeugen. Somit gerieten die Rheinhessen schon im Mittelpaar mit 75 Kegeln in Rückstand. Im Mittelpaar griffen Benny Völpel und Christian Schenk zur Kugel. Benny Völepl zeigte auf den ersten hundert Wurf (504) seine gute Form. Er ließ aber zwei schwache Bahnen folgen und verpasste mit 943 Kegeln am Ende ein höheres Ergebnis. Rene Zesewitz auf der Gegenseite zeigte hingegen tollen Kegelsport und distanzierte den zweitbesten Monsheimer mit 1040 Kegeln deutlich. Christian Schenk war in diesem Spiel absolut nicht auf der Bahn. Nach 417 Kegeln wurde er gegen Pierre Schulz ausgetauscht. Die Anzeigetafel zeigte nach 200 gespielten Wurf ein absolut inakzeptables Ergebnis von 843 Kegeln an. Sören Busse von RW Sandhausen hatte hier mit 993 Kegeln ein leichtes Spiel. Mit insgesamt 322 Kegeln Rückstand gingen dann Sebastian Klonner und Frank Breyvogel ins Schlusspaar. Obwohl das Spiel schon lange entschieden war, gaben sie ihr bestes. Aber auch Frank Breyvogel konnte seine zuletzt starke Form nicht bestätigen und blieb bei 910 Kegeln stehen. Zumindest im zweiten Spielabschnitt (483) konnte er überzeugen. Sebastian Klonner zeigte in dieser Partie als einziger durchweg eine starke Leistung. Mit 1012 Kegeln belohnte er sich. Dies war nur ein schwacher Trost für die insgesamt schlechte Gesamtleistung. Hier gilt es das Resultat schleunigst abzuhaken und hart daran zu arbeiten dies nicht mehr zu wiederholen. Ansonsten könnte es schnell vorbei sein in der ersten Bundesliga. Allerdings ist dies auch kein Grund zur Sorge. Zuletzt konnte ergebnismäßig überzeugt werden und so war dieses Spiel vielleicht der rechtzeitige Schuss vor den Bug.

1.Bundesliga Frauen DSKC Eppelheim 1- SKC Monsheim 1 (2751:2720)

Die Frauen des SKC Monsheim überzeugten beim Gastspiel in der Classic Arena und brachten den Favoriten an den Rand einer Niederlage. Trotz der guten Leistung bleiben sie am Ende punktlos. Mit einer unveränderten Formation gingen sie das Spiel in Eppelheim an. Sie wollten für das schwache Spiel letzte Woche eine angemessene Reaktion zeigen. Im Spiel über sechs Bahnen begannen Julia Breyvogel, Nina Lipka und Dana Klonner. Julia Breyvogel konnte hier ihre zuletzt guten Ergebnisse auf den Plattenbahnen nicht bestätigen und blieb bei 419 Kegeln stehen. Besser machten es die Mitspielerinnen. Nina Lipka überzeugte an diesem Tag mit der besten Monsheimer Leistung und 482 Kegeln. Auch Dana Klonner zeigte eine ansprechende Leistung und konnte mit 466 Kegeln weiteres Guthaben für die Monsheimerinnen erkämpfen. Damit konnten die Startspielerinnen ein Plus von 31 Kegeln erspielen. Den Sieg wollten Nadine Stumpf, Franziska Weil und Daniela Halling nach Hause holen. Doch die Gastgeberinnen wehrten sich gegen die Überraschung und holten zum Gegenangriff aus. Nadine Stumpf konnte mit 465 Kegeln und zwei konstanten Bahnen ein gutes Ergebnis erzielen. Auch Franziska Weil kann mit 453 Kegeln durchaus zufrieden sein. Daniela Halling verpasste nur auf der Startbahn ein höheres Ergebnis kann aber auch mit 435 Kegeln zufrieden sein. Da die Heimmannschaft mit 495 Kegeln, 458 Kegeln und 462 Kegeln drei gute Resultate erzielten konnten sie den knappen Sieg von 31 Kegeln bejubeln. Die Frauen des SKC sollten die Köpfe oben halten. Das Team zeigte sich stark form verbessert und kann darauf aufbauen. Jetzt das gute Gefühl ins nächste Spiel mitnehmen und die ersten Punkte einfahren

Regionalliga Männer SKC Monsheim 2- SG KSG Zweibrücken (5658:5626)

Eine starke Vorstellung lieferte die zweite Mannschaft im zweiten Heimspiel arotz guten 411 von Bettina und 415 von Ines konnten wir den knappen Vorsprung nicht halten, da eine Schlußspielerin von Fortuna Rodalben auf der letzten Bahn auftrumpfte. Somit war die Niederlage von 10Holz besiegeltb. Zu Beginn überzeugten Daniel Dietrich mit 969 Kegeln und Andreas Schork mit 971 Kegeln. Tobias Kräuter zeigte mit 944 Kegeln ebenfalls eine gute Leistung. Marco Lipka vervollständigte mit 904 Kegeln das Mittelpaar. Die leichte Führung konnten Joachim Kadel (933) und Gottfried Czerny (937) am Ende glücklich nach Hause bringen.

Landesliga 1 Männer ESV Pirmasens: SKC Monsheim 3 (5334:4981)

Für die dritte Mannschaft war in Pirmasens nichts zu holen. Im Spiel über sechs Bahnen begannen Ilja Latkovic (819), Maximilian Hudel (805) und Edwin Zakostelny (859). Letzterer erspielte die Tagesbestleistung für die Monsheimer. Stephan Dobberstein (848), Sebastian Buch (809) und Daniel Weil (841) komplettierten das Gesamtergebnis.

Vierer Liga 200 Wurf SKC Mehlingen 2: SKC Monsheim 4

Das Spiel wurde auf den 06.10. verlegt.

Regionalliga Frauen Fortuna Rodalben 1: SKC Monsheim 2 (2604:2594)

Das Spiel gestaltete sich von Anfang an denkbar knapp. Das Starterpaar Alexandra Radmacher (442) und Ute Maier (422) übergaben dem Mittelpaar ein Rückstand von 5 Kegeln. Maike Hollstein hatte einen super Lauf und spielte mit 472 Kegeln eine persönliche Bestleistung. Sabine Krämer in ihrem ersten Spiel für den SKC war etwas nervös, konnte mit 432 LP sehr zufrieden sein. Das Schlusspaar Bettina Held (411) und Ines Bürkle (415) konnten trotz guter Leistung die leichte Führung nicht halten. Die Mannschaft kann jedoch auf die geschlossene Mannschaftsleistung stolz sein.

 

Die nächsten Spiele:

Samstag, 29.09.2018

Herren,

14:30 Uhr SKC Monsheim 4: KG Heltersberg 2

12:00 Uhr TSG Hassloch 1: SKC Monsheim 2

16:00 Uhr FH Plankstadt 1: SKC Monsheim 1

 

Sonntag, 30.09.2018

Herren,

09:00 Uhr KSC Pirmasens 2: SKC Monsheim 3

Frauen,

13:00 Uhr SKC Monsheim 1: SG RW/BF Hemsbach 1

 

16:00 Uhr SKC Monsheim 2: SKC Viktoria Miesau 2

1. Bundesliga Männer SKC Monsheim 1 – SG Ettlingen 1 (5759:5662)

 

Zu Beginn der Saison erwarteten die Monsheimer Kegler das befreundete Team aus dem badischen Ettlingen. Mit zwei Tausendern konnten die ersten Punkte gegen einen  direkten Konkurrenten geholt werden. Die Mannschaft um Mannschaftsführer Gerd Böss war gewillt gleich zum Auftakt ein Zeichen zu setzen und gegen einen Abstiegskonkurrenten die Punkte auf den eigenen Bahnen zu behalten. Für die Aufgabe stand kurzfristig der Teamkapitän Gerd Böss nicht zur Verfügung. Für ihn rückte Marco Lipka in die Mannschaft. Den Beginn machten Daniel Krüger und Pierre Schulz.  Pierre Schulz kam nur schwer ins Spiel. Nach Hundert Wurf konnte er sich aber steigern und brachte sich auf 911 Kegeln. Daniel Krüger zeigte mal wieder, dass er enorm wichtig für die Mannschaft ist. Gleich mit einer bärenstarken Startbahn (270) konnte er die Schwächen seines Mitspielers gut machen. Mit 523 Kegeln auf den zweiten Hundert Wurf erreichte er am Ende ganz starke 1026 Kegel. Sein Gegenspieler Siegmund Kull (938) war ihm drei Bahnen lang auf den Fersen ehe er auf der letzten Bahn (193) völlig den Faden verlor. Damit gab das Startpaar eine Führung von  47 Kegeln ab. Hier sollten dann Benny Völpel und Marco Lipka die Führung weiter ausbauen oder zumindest halten. Marco Lipka hatte große Probleme sein Potenzial auszuspielen. Nur auf der dritten Bahn(239) konnte er überzeugen. Am Ende standen 893 Kegel auf der Anzeigetafel. Allerdings konnte er trotzdem seinem Gegenspieler Andreas Wolf (857) wichtige Kegel „abnehmen“. Benny Völpel begann furios ins Spiel in die Vollen (173) konnte aber das Niveau im Abräumen (61) nicht halten. Dennoch steigerte er sich von Bahn zu Bahn und konnte sein starkes Spiel in die Vollen (678) auch im Abräumen zeigen. Mit 527 Kegeln im zweiten Spielabschnitt erzielte er am Ende mit 1007 Kegeln nicht nur ein vierstelliges Ergebnis, sondern auch eine neue persönliche Bestleistung. Die Führung wurde auf 131 Kegel erhöht. Im Schlusspaar agierten Sebastian Klonner und Frank Breyvogel. Mit der soliden Führung konnten sie das Spiel auch nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem starken Gästeduo das Spiel sicher nach Hause bringen. Sebastian Klonner erspielte sich gute 936 Kegel und ein gut aufgelegter Frank Breyvogel konnte 986 Kegel beisteuern. Er hatte damit auch den besten Gästeakteur Thomas Speck (995) im Griff. Dieter Ockert (961) komplettierte das Gesamtergebnis auf Seiten der Gäste. Mit dem Start in die Saison können die Rheinhessen durchaus zufrieden sein. Mit diesem Gesamtergebnis werden es die künftigen Gegner sehr schwierig haben die Punkte zu entführen. In der nächsten Woche reisen die Monsheimer Kegler nach Baden zu Gut Holz Sandhausen. Dort wollen sie die gute Form bestätigen.

1.Bundesliga Frauen SG BW/GH Plankstadt 1- SKC Monsheim 1 (3036:2726)

Die Frauen des SKC Monsheim starteten bei den dreifach deutschen Meisterinnen aus Plankstadt in die Saison. Die Favoriten ließen hier absolut nichts anbrennen und gewannen deutlich. Das Startpaar bildeten Franziska Weil und Dana Klonner. Letztere spielte kam mit einer bärenstarken Startbahn (260) auf den Tagesbestwert auf Seiten der Gäste von 487 Kegeln. Ihre Partnerin Franziska Weil zeigte mit 472 Kegeln ebenfalls eine gute Leistung am ersten Spieltag. Trotz dieses guten Startes mussten die Rheinhessinnen 69 Kegel ans Mittelpaar abgeben. Auf Seiten der Gastgeber agierten hier Neuzugang Sirikit Bühler (485) und Yvonne Schränkler mit famosen 543 Kegeln zu stark für die Gastmannschaft. Im Mittelpaar gingen Nadine Stumpf und Startdebütantin Julia Breyvogel auf die Bahn. Nadine Stumpf musste sich ins Spiel hineinkämpfen und kam am Ende auf 438 Kegel. Stefanie Blach auf der Gegenseite distanzierte die Monsheimerin mit 511 Kegeln deutlich. Julia Breyvogel zeigte gleich beim Startdebüt ihr Potenzial und überzeugte mit 465 Kegeln. Damit konnte sie auch zugleich eine neue persönliche Bestleistung erspielen. Dennoch verlor sie an Luisa Ebert (509) 44 Kegel. Das Schlusspaar Daniela Halling und Nina Lipka griffen mit einem Minus von 186 Kegeln zur Kugel. Während Daniela Halling mit zwei soliden Bahnen auf 444 Kegeln kam, konnte Nina Lipka mit 420 Kegeln ihr Können nicht auf der Bahn zeigen. Petra Deininger (487) und Sabrina Amtsberg (501) konnten den Sieg mit 310 Kegeln Vorsprung über die Ziellinie bringen. Am Ende stand ein Endergebnis von 3036:2726 Kegeln auf der Anzeigetafel. Trotz des deutlichen Nachsehens konnte eine gute Leistung zum Start abgerufen werden. Dieses Gefühl sollte für die kommenden Aufgaben mitgenommen werden.   

Regionalliga Männer SKC Monsheim 2-PSV Ludwigshafen 1 (5359:5406)

Die zweite Herrenmannschaft verlor unglücklich ihr erstes Spiel auf den eigenen Bahnen. Den Anfang machten Daniel Strefler (919) und Edwin Zakostelny (851). Den leichten Rückstand konnten der beste Monsheimer Tobias Kräuter (930) und Maximilian Hudel (904) zunächst noch drehen. Aber Marco Lipka (851) und Gottfried Czerny (904) mussten sich den starken Gästen geschlagen geben.

Landesliga 1 Männer SKC Monsheim 3: BSG Bornheim 1 (5506:5310)

Die dritte Mannschaft konnte sich mit einer starken Vorstellung die ersten Punkte ergattern. Der Tagesbeste Andreas Schork (959) und Dennis Kraus (912) ebneten den Weg für den Sieg. Debütant Daniel Weil konnte gute 861 Kegel erspielen. Auch Gerhard Graf (911) überzeugte im Mittelpaar. Joachim Kadel (910) und Christian Schenk mit guten 953 Kegeln komplettieren das Gesamtergebnis.

Vierer Liga 200 Wurf Fortuna Rodalben 3: SKC Monsheim 4 (3327:3207)

Beim ersten Spiel in der neuen Liga überzeugte das Startpaar Michael Kräuter (845) und Osto Kleemann (786) mit einer ordentlichen Leistung. Ilja Latkovic konnte mit einem starken Schlussspurt gute 824 Kegel erzielen. Zusammen mit Sebastian Buch (752) konnten er die Niederlage nicht verhindern.

Regionalliga Frauen AN Dellfeld 1: SKC Monsheim 2 (2469:2343)

Im weit entfernten Dellfeld verlor die zweite Damenmannschaft ihr Auftaktspiel. Den Beginn machten Sigrid Lipka (312) und die beste Monsheimerin Tanja Schmitt (431), die zudem ihr Debüt für die Rheinhessen gab. Rückkehrerin Maike Hollstein erzielte 401 Kegel. Zusammen mit Alexandra Radmacher (403) bildete sie das Mittelpaar. Ute Maier (388) und Ines Bürkle (408), die ebenfalls ihr erstes Spiel für den SKC machte, mussten sich den Gegnerinnen beugen.

Die nächsten Spiele:

Samstag, 15.09.2018

Herren,

14:30 Uhr SKC Monsheim 4: 1.SKC Mundenheim 2

11:30 Uhr KG Heltersberg 1: SKC Monsheim 2

15:30 Uhr SG GH78/GW Sandhausen 1: SKC Monsheim 1

 

Sonntag, 16.09.2018

Herren,

10:00 Uhr SG KSG Mainz/GN Essenheim 2: SKC Monsheim 3

Frauen,

13:00 Uhr SKC Monsheim 1: Germania Karlsruhe 1

 

16:00 Uhr SKC Monsheim 2: KSV Kuhardt 1

SKC Frauen und Jugend bekommen Zuwachs

Der SKC Monsheim hat im Bereich Jugend und bei den Damen großen Zuwachs erhalten. Vom aufgelösten Verein SKC Offstein kommen Bettina Held und Sabine Krämer. Beide Spielerinnen kennen die Monsheimer aus früheren Zeiten. Mit dem Wechsel zu den Bundesligisten erhoffen sich die Neuzugänge schöne und große Ergebnisse zu spielen und Erfolge mit den neuen Mitspielerinnen zu feiern.Vom SK Ubstadt kommt Ines Bürkle. Nach einem Umzug musste sie sich einen neuen Verein suchen. Dabei ist sie auf den SKC gestoßen. Bei ihren Wünschen steht vor allem der Spaß am Kegeln im Vordergrund und den größtmöglichen Erfolg mit der Mannschaft zu erzielen.Vom Lokalrivalen TuS Gerolsheim erhalten die Damen und die Jugend große Verstärkung. Sandra Dunger und ihre beiden Kinder Gianna Dunger und Nico Dunger  kommen nach Monsheim. Die beiden Nachwuchsspieler stehen noch am Anfang ihrer Kegelkarriere, während Sandra Dunger bereits Erfahrung gesammelt hat. Ihr folgen Tanja Schmitt und ihre Tochter Julia Jöhnk. Tanja spielte ebenfalls beim TuS Gerolsheim und sammelte in den letzten Jahren viel Erfahrung in der zweiten Bundesliga. Julia konnte in ihrer noch jungen Karriere bereits große Erfolge feiern. Bei den Deutschen Meisterschaften feierte sie zuletzt den deutschen Meistertitel mit der U 14 Mannschaft. Zudem landete sie auf dem sechsten Platz der Einzelmeisterschaften.Zudem kommt mit Maike Hollstein eine Rückkehrerin zurück zum SKC. Sie konnte verletzungsbedingt die letzten sieben Jahre den Kegelsport nicht ausüben. In der letzten Saison kam dann die Sehnsucht nach der SKC Familie wieder und sie entschloss sich erneut anzufangen.Wir freuen uns, dass du wieder da bist Maike und heißen die Neuzugänge herzlich Willkommen in der SKC Familie.

Neues Jahr neues Glück

Auch für die Damen des SKC Monsheim beginnt die neue Saison am kommenden Wochenende. Im Laufe der Vorbereitung fand das Team langsam wieder in die Saison.Am ersten Spieltag dürfen die Frauen gleich gegen einen harten Brocken antreten. Bei den dreifachen deutschen Meisterinnen aus Plankstadt wird die Mannschaft vorstellig. Hier gilt es gleich zu Beginn hellwach zu sein um gut in die Saison zu finden.In der Vorbereitung konnten schon einige Spielerinnen wieder in den Wettkampfmodus umschalten. Gerade im letzten Vorbereitungsspiel gegen Liganeuling  aus Hemsbach wussten Nina Lipka (516;neue P.B.) und Franziska Weil (474) zu gefallen. Durch großen Zuwachs erweiterte sich der Kader der ersten Mannschaft und vergrößert so den Konkurrenzkampf und die Möglichkeiten während einer Saison.Trotzdem gilt es auch im zweiten Jahr den Klassenerhalt so früh wie möglich fest zu machen um einen beruhigenden Mittelfeldplatz zu belegen.Allen Spielerinnen in der kommenden Saison gut und viel Holz.

1. Jugendspieltag der Saison 2018/19

Am vergangenen Wochenende fand auf den anspruchsvollen Bahnen in Schifferstadt der erste Spieltag der Jugendsaison 2018/19 statt.Alexander Schmidt (u14 männlich) startete mit einer tollen Wurfserie und konnte auf der ersten Bahn ein Ergebnis von 208 Holz erzielen. Den Schwung mit auf die zweite Bahn zu nehmen gelang ihm ebenfalls sehr gut. Erneut konnte er sowohl in die Vollen als auch in das Abräumen auf ganzer Linie überzeugen. Mit 210 Kegeln auf Bahn 2 und damit einem Gesamtergebnis von 418 Holz absolvierte er einen super Start in die neue Jugendrunde und setzte sich damit an die Spitze seiner Altersklasse.Julia Jöhnk stand in der Altersklasse der u14 weiblich erstmals in den Farben des 1. SKC Monsheim auf den Bahnen. Sichtlich nervös war der Beginn ihres Spiels. Mit mageren 129 Kegeln kam sie auf der ersten Bahn gar nicht zurecht und blieb deutlich hinter ihrem Leistungsvermögen zurück. Auf der zweiten Bahn lief es dagegen deutlich besser. Nach abgelegter Nervosität gelang ihr ein Ergebnis von 192 Kegeln auf dem es aufzubauen gilt. Trotzdem war die Enttäuschung bei Julia groß. Ihr sollte bewusst sein, dass das Gesamtergebnis in Höhe von 321 Holz nur eine Momentaufnahme ist. Es wird noch viele Spiele geben bei denen Sie sich beweisen kann.

Die nächsten Termine:

 

Samstag, 08.09.2018

Herren,

09:30 Uhr SKC Monsheim 3: BSG Bornheim 1

14:30 Uhr SKC Monsheim 1: SG Ettlingen 1

 

Sonntag, 09.09.2018

Herren,

09:30 Uhr SKC Monsheim 2: PSV Ludwigshafen 1

14:15 Uhr Fortuna Rodalben 3: SKC Monsheim 4

Damen,

14:00 Uhr AN Dellfeld 1: SKC Monsheim 2

14:00 Uhr SG BW/GH Plankstadt 1: SKC Monsheim 1

 

 

Zudem versorgt der SKC Monsheim wieder einmal mit leckeren Speisen und Getränken die Besucher des Monsheimer Marktes am kommenden Wochenende. Wir sind wie gewohnt von Samstag bis Dienstag für Sie da. Bitte besuchen sie den SKC Stand und überzeugen sich selbst von der SKC Familie. 

Gerd Böss, Frank Breyvogel und Franziska Weil werden Vereinsmeister

Am Wochenende des 25/26.8. fanden die Vereinsmeisterschaften des SKC Monsheim statt. Am Ende entschieden tolle Ergebnisse die Vereinsmeisterschaft.

Bei den Damen wurde Franziska Weil hauchdünn mit 916 Kegeln vor Dana Klonner (912) und Daniela Halling (887) die Siegerin. Auf dem vierten Platz verpasste  Julia Breyvogel trotz einer tollen Gesamtleistung (886) nur denkbar knapp das Treppchen. Bei den Senioren setzte sich am Ende Frank Breyvogel mit 929 Kegeln vor Norbert Winkenbach (892) und Thomas Kraus (750) durch.

Bei den Herren konnte sich dank zweier hervorragender Durchgänge Gerd Böss mit 1950 Kegeln durchsetzen. Besonders am ersten Tag mit 992 Kegeln überzeugte er. Auf dem zweiten Platz landete Dennis Kraus (1795) knapp vor Daniel Strefler (1788). Darüber hinaus spielte Osto Kleemann am zweiten Tag mit 853 Kegeln eine neue persönliche Bestleistung. Einige Ergebnisse zeigen schon eine tolle Frühform und trotzdem ist bei einigen noch Luft nach oben. Darin kann in den verbleibenden zwei Wochen vor Saisonstart gearbeitet werden. Glückwunsch an alle Sieger!

Herkulesaufgabe für SKC im dritten Jahr

Der Saisonstart in der DCU Bundesliga rückt für die Männer des SKC Monsheim immer näher. Die Vorbereitung auf die neue Saison ist bereits in den letzten Zügen.

Die neue Saison startet am 08.September gleich mit einem Heimspiel. Am ersten Spieltag treten sie auf den eigenen Bahnen gegen die Mannschaft aus dem badischen Ettlingen an. Dies wird gleich ein schwieriges Heimspiel gegen ambitionierte Gäste. Bei den Herren veränderte sich im letzten Sommer im Vergleich zur letzten Saison nur wenig. Der Kader bleibt bestehen und wird mit dem jungen Tobias Kräuter ergänzt. Der Kader besteht noch aus den etablierten Spielern Daniel Krüger, Gerd Böss, Frank Breyvogel, Sebastian Klonner, Pierre Schulz und Benny Völpel. Ergänzend werden Daniel Strefler und Marco Lipka den Kader unterstützen.

In der Vorbereitung zeigten sich die Spieler des SKC Monsheim in einer guten Form. Diese Leistungen werden hoffentlich mit in die neue Saison genommen. Dies macht Hoffnung, dass das gesteckte Ziel Klassenerhalt erreicht werden kann. Die Aufgabe wird in der kommenden Saison noch schwieriger als sowieso schon. Durch einen Beschluss der DCU Führung wird in die erste Bundesliga in den kommenden zwei Spielzeiten auf 10 Mannschaften reduziert. Das hat zur Folge, dass in dieser Saison nicht mehr drei Mannschaften absteigen, sondern vier Teams. Zusätzlich muss noch eine weitere Mannschaft in der Relegation um die Klasse kämpfen. Das macht die Aufgabe Klassenerhalt zu einer fast unmöglich erreichbaren Aufgabe. Trotzdem wollen die Rheinhessen alles versuchen um die Herausforderung zu bestehen.

Die Heimspiele werden wichtiger denn je und auch die Auswärtsspiele bei den direkten Konkurrenten müssen gewonnen werden. Die sportliche Führung hat vollstes Vertrauen in den Kader und ist davon überzeugt, dass sich das Team voll reinhängen wird und die Vorgaben erfüllen kann. 

SKC Monsheim weiterhin gut gerüstet

Die zweite Mannschaft startet nach ihrem letztjährigen Mittelfeldplatz wieder in der Regionalliga. Hier gilt es die Konstanz der letzten Jahre weiterhin beizubehalten und jungen Spielern die Chance zu geben sich zu beweisen. Es wird mit Joachim Kadel, Marco Lipka, Tobias Kräuter, Daniel Strefler, Andreas Schork, Maximilian Hudel, Gottfried Czerny, Elias Hudel und Christian Schenk ein Platz im sicheren Mittelfeld angestrebt. Das Team um Mannschaftsführer Joachim Kadel ist zuversichtlich dieses Ziel zu erreichen.

Die dritte Mannschaft konnte dank einem dritten Platz die Klasse halten und startet in der neuen Landesliga 1. Da keine Einschätzung über die ausgeglichene Liga getroffen werden kann wird man den Verlauf der Saison abwarten müssen. Dennoch ist die sportliche Führung zuversichtlich, dass das gesteckte Ziel sicheres Mittelfeld erreicht werden kann. Für diese Aufgabe stehen Andreas Schork, Christian Schenk, Elias Hudel, Edwin Zakostelny, Dennis Kraus, Norbert Winkenbach, Gerhard Graf und Daniel Weil zur Verfügung.

Die vierte Mannschaft hat sich verändert. In der neuen Saison spielen sie in der Vierer Liga 200 Wurf statt in der Gruppenliga. So werden pro Mannschaft nur vier Spieler benötigt statt bisher sechs Spieler. Hier gilt es sich in der neuen Liga zurecht zu finden und den jungen Spielern Spielpraxis zu geben und Erfahrung zu sammeln. Dafür stehen Thomas Kraus, Ilja Latkovic, Daniel Weil, Osto Kleemann, Michael Kräuter, Heinz Hollstein, Stefan und Alexander Schmidt, sowie Sebastian Buch bereit.

SKC Grillfest im Weingut Heiko Graf 

 

Gut besucht war das Grillfest des 1.SKC Monsheim. Der Hof des Weingutes  Heiko und Steffi Graf bot bei sommerlichen Temperaturen wieder mal das passende Ambiente. Der Einladung folgten viele Aktive, Mitglieder und Freunde des Vereins.

Gute edle Tropfen des Weinguts und vor allem alkoholfreie Getränke waren bei diesen Temperaturen angesagt, zwischendurch gab es leckeres vom Grill, frische Salate und Desserts.

 

Zum besonderen Anlass nahm der Verein den Abend, um die erfolgreichen U18  Mädels des 1.SKC Monsheim für den Gewinn der Deutschen Vize-Meisterschaft 2018 in Eppelheim zu ehren. Der 1.Vorsitzende Thomas Kraus gratulierte den jungen Damen für diesen Erfolg. Mit 1762 Kegel erzielten sie ein starkes Ergebnis.

Als Erinnerung für ihre tolle Leistung erhielten die  Spielerinnen Julia Breyvogel, Michelle Brando, Saskia Uhrich, Alisha Striehl und Lara Gries eine schöne Glas-Trophäe sowie ein Traubensaft Geschenk. Nochmals herzliche Glückwünsche an die jungen Spielerinnen.

 

Am Ende der Ehrung wünschte Thomas Kraus den Geehrten und allen anderen Spielerinnen und Spielern für die neue Spielrunde, die in 3 Wochen beginnt, gut Holz.                                                              

tk

Vorbereitungsspiele für SKC Herren beendet

Am letzten Sonntag trafen die SKC Herren zum vierten Vorbereitungsspiel gegen die SKC Damen an. Diese starteten mit dem Spiel in die Vorbereitung. Im Spiel über 100 Wurf setzten sich am Ende die Herren durch. Das Tagesbestergebnis erzielte an diesem Tag Gerd Böss mit 511 Kegeln.

Am darauffolgenden Wochenende ging es für die Männer auf der Kegelbahn in Großkarlbach gegen die Gäste der TSG Hassloch. Dieses Spiel wurde deutlich mit einer Differenz von 309 Kegeln gewonnen. Hier konnten vor allem Pierre Schulz mit 985 Kegeln und Daniel Krüger mit 1033 Kegeln überzeugen.

Damit wurden die letzten Testspiele gespielt. Jetzt muss im Training der letzte Schliff für einen erfolgreichen Saisonstart erarbeitet werden. Rundenbeginn ist am zweiten Wochenende im September.

SKC Damen siegreich im zweiten Test

 

Die Frauen des SKC Monsheim konnten im Testspiel gegen die Post aus Ludwigshafen einen Sieg erreichen. Beim Test konnten sich Nadine Stumpf (433), Bettina Held (427) und Franziska Weil (420) in Szene setzen. Das Team komplettierten Maike Hollstein mit guten 417 Kegeln, Christin Füssel (397) und Ines Bürkle (364).

SKC Vorbereitung läuft auf Hochtouren

Die Herren des SKC Monsheim sind in die Vorbereitung zur neuen Saison gestartet. Am letzten Wochenende kam es zum ersten Aufeinandertreffen in Grünstadt gegen die Mannschaft der KV Grünstadt. Das Spiel endete mit 5628:5542 Kegeln für den Gastgeber. Bei Monsheim konnten vor allem Gerd Böss mit 1022 Kegeln und Pierre Schulz mit 1024 Kegeln überzeugen. Für Daniel Krüger (941), Maximilian Hudel (856), Gottfried (901) und Sebastian Buch (798) wartet noch viel Arbeit in der Vorbereitung.

Weiter ging es am 04.08. mit dem Vorbereitungsspiel in Ludwigshafen gegen Post SV Ludwigshafen. Auch dieses Spiel endete mit einer 5584:5199 Kegel Niederlage. Dabei zeigte Daniel Krüger mit 1001 Kegeln die beste Leistung. Weiterhin konnten Daniel Weil mit 876 Kegel und Osto Kleemann mit 830 Kegeln überzeugen. Gottfried Czerny (888) und Pierre Schulz (822) komplettierten das Team. Daniel Strefler (782) musste sein Spiel verletzungsbedingt beenden.

 

Abschiedsspiel für Jonas

Am Sonntag fand dann im Rahmen der Vorbereitung das Abschiedsspiel für Jonas Hudel statt. Der jahrelange Leistungsträger und Vorstandsmitglied wechselt in diesem Sommer zu unseren Freunden aus Sembach. Aus diesem Grund fand in Sembach das Abschiedsspiel gegen die Kegelfreunde aus Sembach statt um das jahrelange Engagement gebührend zu würdigen. Bei diesem Spiel stand das sportliche absolut im Hintergrund. Mit dabei waren Maximilian Hudel, Sebastian Klonner, Marco Lipka, Pierre Schulz, Daniel Krüger und Manfred Dobbrick. Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute für seine Zukunft und jederzeit Gut Holz!

 

In der nächsten Woche finden dann die nächsten Vorbereitungsspiele statt. Am Samstag geht es gegen die SG Worms und am Sonntag testen die Herren des SKC gegen die Damen vom SKC. Diese bestreiten damit ihr erstes Vorbereitungsspiel. Außerdem findet am Samstag das alljährige Grillfest beim Weingut Heiko Graf statt.

  

Die nächsten Termine:

 

11.08.2018 18 Uhr Grillfest beim Weingut Heiko Graf

11.08.2018 11 Uhr Testspiel gegen die SG Worms in Großkarlbach

12.08.2018 12 Uhr Testspiel SKC Herren gegen SKC Damen

2014 - 2015

Thomas mit Präsentkorb
Thomas mit Präsentkorb
Die Frau des Jubilaren Gabi Kraus
Die Frau des Jubilaren Gabi Kraus

30 Jahre 1. Vorsitzender des SKC Monsheim

 

Thomas Kraus leitet seit nunmehr seit 30 Jahren den Sportkegelverein

1. SKC Monsheim e. V.

Genau am 14. März 1984 löste Thomas Kraus den damaligen Vorsitzenden Robert Schmitt von seinem Amt ab und versprach, immer sein Bestes für den SKC zu geben. Dass daraus eine so lange Zeit wird hat er selbst nicht gedacht. Er übernahm die leitende Position des Vereins mit damals 3 Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft. Die am höchsten spielende Mannschaft befand sich in der Kreisklasse bei noch 100 Würfen. Mittlerweile nennt man den SKC einen Bundesligaverein, der sowohl mit den Herren, als auch mit den Damen eine Mannschaft in der 2. Bundesliga melden kann. Insgesamt hat der Verein heute 4 Herrenmannschaften, 2 Damenmannschaften, 1 Seniorenmannschaft und eine sehr gute Jugendabteilung.

Ein Verein ist immer nur so gut wie seine führende Hand und wenn man sich diesen Werdegang des Vereins in den letzten 30 Jahren betrachtet, dann erübrigt sich jedes extra Lob für Thomas Kraus.

Immer persönlich sehr bescheiden, aber in der leitenden Funktion des Vereins sehr zielstrebig, im Umsetzen von Aufgaben immer hartnäckig und im Umgang des privaten Bereichs seiner Mitglieder immer sehr diskret. So könnte man seine Person gut umschreiben.

Aber nicht nur im sportlichen Bereich hat Thomas Kraus große Akzente setzen können, auch der kulturelle Teil im Vereinsleben ist ihm immer wichtig. 20 Jahre hat der SKC das bekannte Sommernachtsfest betrieben, beim Ausschank des Public Viewing der Fußball WM und am Monsheimer Markt beim traditionellen Umzug und im Weinstand ist der SKC immer zu finden. Auch bei großen Gemeindefesten und dem Weihnachtsmarkt war der SKC schon aktiv. Ebenso bei der IG Monsheimer Kriegsheimer Fastnacht wird regelmäßig geholfen und lange Jahre hat der SKC seinen eigenen Rosenmontagsball organisiert. All diese Aktivitäten des Monsheimer Sportkegelvereins tragen die Handschrift von Thomas Kraus.

Wenn man jetzt noch in Betracht zieht, dass er selbst vor einigen Jahren einen gesundheitlichen Rückschlag erlitten hat und er mit seiner Frau Gabi, die ihm immer zur Seite steht, die schwere Leukämiekrankheit ihres Sohnes Dennis überstehen mussten, dann ist das mehr als eine Hochachtung wert. Wenn man immer noch für „seinen“ Verein die Fäden zieht und sich so lange in den Dienst der Verantwortung stellt, bis sich der geeignete Nachfolger gefunden hat, dann ist das mehr als ein Dankeschön wert.

In einer harmonischen Rundenabschlußfeier, haben alle anwesenden Gäste am letzten Wochenende den ehrenden Worten von Andreas Schork gelauscht  und unseren Thomas zusammen mit seiner Frau Gabi für diese lange Treue mit einem Präsentkorb, etwas Blumenschmuck, Verzehrgutschein sowie einen schönen Glaspokal beschenkt und danach minutenlangen Applaus gespendet.

Auf diesem Wege möchten wir, damit sind alle Mitglieder des SKC gemeint, nochmals unser DANKESCHÖN in der Öffentlichkeit kundtun und hoffen, dass du mit deiner Familie gesund bleibst und den SKC noch lange lenken kannst.

 

   Gez. Andreas Schork